Freitag, 3. August 2007

Buch über wissbegierige Ameise











Von Rolf Froböse

Mit der Vermittlung naturwissenschaftlicher Sachverhalte im Kindergarten haben sich unsere Bildungsinstitutionen bislang schwer getan. Professor Dr. Gisela Lück hat die Herausforderung angenommen und speziell für Kinder im Vorschulzeitalter ein bis dato unbekanntes Werk geschaffen.

Fred ist eine wissbegierige Ameise und lebt mit vielen Artgenossen in einem großen Ameisenhügel im Wald. Von Zeit zu Zeit ist er ein richtiger Abenteurer und macht sich auf den Weg, seine Umgebung kennen zu lernen. Dabei hat er viele Ideen und es fallen ihm zahlreiche Fragen ein, die noch nicht einmal sein kluger Freund Paul beantworten kann: Lösen sich Eierschalen auf? Warum wird ein Apfel braun? Macht Regenwasser dick?! ...

Hinter „Forschen mit Fred“ verbirgt sich eine weitere Publikation der Erfolgsautorin Professor Dr. Gisela Lück, die mit ihrem neuesten Werk den Hebel genau dort ansetzt, wo das Bildungssystem noch einen weißen Fleck auf der Landkarte zu verzeichnen hat: Im Kindergarten.

Forschen mit Fred stellt das Forschen und Experimentieren in einen ganzheitlichen und kindgemäßen Rahmen und verbindet naturwissenschaftliche Bildung mit fantasievollen Geschichten. Das Material kann als durchgängiges Programm oder in Projekten für 4- bis 6-Jährige eingesetzt werden.

Das Besondere an Forschen mit Fred ist nicht nur die attraktive Aufmachung. Es ist vielmehr der erzählerische Ansatz, bei dem sämtliche Experimente in ganzheitliche Geschichten eingebunden sind. Dieser Ansatz macht die Experimente für die Kinder nicht nur sinnfälliger, vielmehr bleiben Versuch und Ergebnis auch länger im kindlichen Gedächtnis haften, wie die moderne Hirnforschung jetzt nachgewiesen hat. Ein solches Werk gab es bisher für den Kindergarten noch nicht.

Literatur: Prof. Dr. Gisela Lück, „Forschen mit Fred“, Finken Verlag GmbH, Oberursel, 2007

Weitere Info: http://www.finken.de/kindergarten/forschen_mit_fred/forschen_mit_fred.htm

Best.-Nr. 1070
Einführungspreis: 49,80 Euro, ab 1. 1. 2008: 64,90 Euro
Finken-Programm nur direkt vom Verlag! Nicht im Handel erhältlich!

1 Kommentar:

Jakob Vicari hat gesagt…

Klingt spannend. Aber warum Fred wenn die meisten Ameisen weiblich sind?